Home Nach oben Über uns Programm Übersicht Kartenservice Kontakte Anfahrtsweg

Vetterliswirtschaft




Die fünf Musiker aus dem Ortenaukreis spielen seit über 20 Jahren zusammen. Es ist unmöglich, diese Gruppe in eine der gängigen Schubladen zu stecken. Versucht man aber, ihre Musik zu beschreiben, kann man sagen: Sie machen Volksmusik fernab jeglicher Volkstümelei und ohne Elektronik.
"Wir spielen alles, was uns anspricht und uns Spaß macht. Dabei ist es für uns unwichtig, ob die Lieder in Mundart oder Hochdeutsch oder gar in einer Fremdsprache verfasst sind", so die Maxime der Musikanten.
Dabei wird das Publikum einem amüsanten Wechselbad der Stile ausgesetzt: Dachte man eben noch, einen braven Flötenspielkreis vor Ohren zu haben, bricht schon wildes, baccantisches Spielen los. Strenge mittelalterliche Klänge verweben sich mit respektlosen Anleihen aus der internationalen Volksmusik.
Poetisch-zarte Lieder, originell vertonte eigene Gedichte, freche oder nachdenkliche Test, melancholische Melodien, Anleihen an Popmusik; das alles verbindet Vetterliswirtschaft mit viel Spielfreude zu einem Konzertabend, bei dem man sich wohlfühlen kann.
Ihr Repertoire stellt die Gruppe aus Liederbüchern, Recherchen im Volksliedarchiv und eigenen Schöpfungen zusammen.
Das Programm wird präsentiert von Andrea Frey-Melder (Flöten, Gesang), Sybille Hassler (Flöten, Klarinette), Adelbert Hassler (Gitarre), Klaus-Peter Maier (Kontrabass) und Franz Schwörer (Gesang, Drehleier, Nyckelharpa), der mit seinen selbstgebauten Instrumenten der Vetterlis-Musik eine ganz besondere Note verleiht.